Sporthallen Weissenstein Bern
Wettbewerb I 2008

Im Schnittpunkt beider Gemeinden, an der Verbindungsachse ihrer beiden Zentren, entsteht mit der neuen Sporthalle ein integratives Bindeglied, welches visuell wie funktionell zwischen Bern und Köniz sowie den angrenzenden Quartieren vermittelt.

Die Halle orientiert sich sowohl in Richtung Bern, als auch nach Köniz, sie präsentiert sich der Öffentlichkeit als einen Ort der Begegnung, der Bewegung.

Die Einordnung der Sporthalle erfolgt, funktional und ökonomisch nachvollziehbar, im Bereich der vorhandenen Baugrube, mit einem engen räumlichen Bezug zu den an-grenzenden Sportanlagen. Die Halle orientiert sich sowohl zur Schwarzenburg-, als auch zur Könizstrasse, ihre Erscheinung wirkt damit als verbindendes Element beider Gemeinden. 

Projektaufbau

Erschliessung unbeheizt

Situation & Längsschnitt

Level 1 I Halle 2

Level 2 I Halle 2

Level 4 I Halle 1

Querschnitt Zugang

Fassade Zugang